Was ich noch fragen möchte....

Was kostet die Mitgliedschaft?

Der Mitgliederbeitrag beträgt CHF 90.00 im Jahr für Einzelmitglieder, für Partner CHF 30.00 (ohne Vereinsmagazin und Dampferzeitung),
Jugendmitglieder CHF 25.00.

Was sind die Vorteile einer Mitgliedschaft?

Kontakte aufzubauen mit Personen, die an Dampfbooten interessiert sind. Sie bekommen Informationen, hilfreiche Ratschläge und können an Anlässen und Exkursionen teilnehmen. Im weiteren ermöglicht die Mitgliedschaft Schnupperfahrten auf den Dampfbooten der Vereinsmitglieder. Zusätzlich erhalten Sie unser Vereinsmagazin sowie die Dampferzeitung (Die Zeitschrift für den Schiffsfreund).

Und meine technisch interessierten Kinder?

Auch Dampfbootfahren ist „cool“. Für Jugendliche organisieren wir spezielle Anlässe. Dort erlernen sie in einfacher Art in Theorie- und Praxisblöcken den ersten Umgang mit Dampfbooten. Die aktuellen Daten dieser Anlässe sind auf unserer Homepage in der Rubrik „Agenda“ ersichtlich.

Ich besitze kein Dampfboot, bin aber interessiert. Kann ich trotzdem dem Verein beitreten?

Nur wenige unserer Mitglieder sind Eigner eines Dampfbootes. Aber viele möchten ihren Traum vom eigenen Boot irgendwann einmal verwirklichen. Unsere Anlässe sind bestens dazu geeignet, mit erfahrenen Mitgliedern zu diskutieren. So kann manch offene Frage beantwortet werden.

Was bietet der Verein noch zusätzlich?

Aktives Mitmachen bei Anlässen, Kontakte zu befreundeten Organisationen, interessante Besichtigungen, lehrreiche und gemütliche Stunden im Kreise Gleichgesinnter an unseren Anlässen wie die jährlich stattfindende GV, sowie Herbst- und Wintertreffen.

Wo kann ich mich für das Dampfbootfahren ausbilden lassen?

Da in der Schweiz Boote mit Dampfantrieb einer Randgruppe angehören, gibt es dementsprechend auch wenige Ausbildungsmöglichkeiten. Auf dem Vierwaldstättersee in Vitznau bietet Walter Bünter solche Ausbildungen an. Wer gerne einen Workshop auf dem Brienzersee belegen möchte, der setzt sich am Besten mit Peter Blatter von der IG Brienzersee Dampfboote in Verbindung. Die Adressen finden Sie unter der Rubrik „Links“.
Zu beachten ist noch, dass das Führen eines Dampfbootes, das die Antriebsleistung von 6 kW übersteigt, Motorbootführerscheinpflichtig ist. (Bodensee 4.4 kW)

Ich beabsichtige, selbst ein Dampfboot zu bauen. Inwiefern bekomme ich Unterstützung des Vereins?

Für eine erste Kontaktaufnahme finden Sie die entsprechenden Ressortleiter in der Adressliste des Vorstandes.
Als Mitglied bei der Teilnahme an unseren Anlässen, treffen Sie best ausgewiesene Dampfboot-, Dampfmaschinen- und Kesselbauer, die Ihnen mit ihrem Rat beiseite stehen.

Kann mir der Verein bei der Zulassung meines Dampfbootes behilflich sein?

Zu den zuständigen Schifffahrtsämter haben wir keinen speziellen Kontakt. Die Bootseigner geben ihre Erfahrungen und Ratschläge bezüglich Zulassung gerne weiter.

Gibt es einen Unterschied zwischen Dampfboot und Dampfschiff?

Der Unterschied besteht in der Länge des Objektes. Alles über etwa 12 Meter Länge, gehört in die Kategorie Schiff.

Mit was für Brennstoff werden die Dampfkessel befeuert?

Hauptsächlich wird Holz, Steinkohle und Koks verfeuert. Neuerdings werden auch Pellets gebraucht. Sehr wenige Kessel sind für den Gebrauch von Heizöl und Gas ausgerüstet.

Gibt es ein Verzeichnis der Dampfboote?

Unter der Rubrik „Boote/Dampfbootregister“ finden Sie sämtliche Vereinsboote (Diese Seite ist noch nicht verfügbar).

Ist der Dampfbootverein eine reine Männerdomäne?

Natürlich nicht! Auch Frauen können genau so gut wie Männer mit Dampfschiffen umgehen, wenn sie das entsprechende Flair und Wissen mitbringen. Zu erwähnen ist, dass ein ansehnlicher Teil unserer Mitglieder Frauen sind.

Bei welcher Gelegenheit kann ich Dampfboote beim Fahren sehen?

Die jeweiligen Daten unserer Treffen entnehmen Sie bitte der Rubrik „Agenda“. Es besteht bei diesen Anlässen die Möglichkeit, bei einem Eigner anzuheuern und so an einer unvergesslichen Dampfbootfahrt teilzunehmen. Sie werden erstaunt sein, wie ruhig so eine Dampfmaschine arbeitet.
Im weiteren unterhalten mehrere Eigner eigene Internetseiten wo sie ihre privaten Fahrten publizieren. Die Adressen finden sie unter der Rubrik „Links“

Dampfbootfahren ist eine Leidenschaft, die ansteckend sein kann. Wann dürfen wir Sie als neues Mitglied in unserem Verein begrüssen?